Inhalt

Sportliche Erfolge


2016/17

Minimarathon in Berlin am 24.09.2016

Ein unschlagbares Team: 1. Platz in der Mädchen- und Jungenwertung

  • Minimarathon

Auszeichnung am 12.10.2016 in Berlin

2017/18

Minimarathon am 23.09.17 in Berlin

Minimarathon 2017


Der 29. Minimarathon in Berlin am 23.09. war wieder ein Ereignis der besonderen Art für Kinder, Eltern und Lehrer. Mit einer langfristigen Vorbereitung, gestartet im April, hatten wir das Ziel, unsere Titel in der Mädchen-und Jungenwertung zu verteidigen. Mit einer außergewöhnlichen Teamleistung aller Beteiligten ist es uns wiederholt gelungen, die Sieger zu stellen. Weiter so!!!

 

Auszeichnung am 11.10.2017 in Berlin

1. Platz Mädchenwertung

3. Platz Mädchenwertung

1. Platz Jungenwertung

 

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 11.10.17 in Teltow

WK IV weiblich 1. Platz

 

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 12.10.17 in Werder

WK IV männlich 1. Platz

 

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Zweifelderball am 07.12.17 in Stahnsdorf

WK V weiblich 1. Platz

WK V männlich 7. Platz

 

 Kreisoffenes Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Basketball am 11.01.18 in Kleinmachnow

WK IV weiblich 1. Platz

WK IV männlich 2. Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Zweifelderball am 15.02.18 in Potsdam

WK V weiblich 1. Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Turnen am 21.02.18 in Falkensee

Die 1. Mannschaft der Jungen und Mädchen haben sich für das Landesfinale am 15.03.18 qualifiziert.

WK IV männlich 1. und 2. Platz

WK IV weiblich 1. und 2. Platz

 

Ladies Night am 23.02.18 in der Eigenherd - Schule

Für 43 Mädchen aus der 2. - 6. Klasse ein schönes Fußballtunier.

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Volleyball am 28.02.18 in Teltow

Die 1. Mannschaft hat sich für das Regionalfinale am 15.03.18 in Potsdam qualifiziert.

WK IV männlich 1.Platz

WK IV männlich 2.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Volleyball am 01.03.18 in Teltow

WK IV weiblich 2.Platz

Basketball ALBA -Schulcup am 01.03.18 in Stahnsdorf

Die Mannschaft hat sich für das ALBA - Schulcupfinale am 23.06.18 in der Max Schmeling Halle Berlin qualifiziert.

WK IV männlich 2.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 14.03.18 in Stahnsdorf

WK IV männlich 1.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“Volleyball am 15.03.18 in Potsdam

WK IV männlich 4.Platz

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Turnen am 15.03.18 in Falkensee

WK IV männlich 2.Platz

WK IV weiblich 3.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 21.03.18 in Wusterwitz

WK IV weiblich 3.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Hetzball am 22.03.18 in Kleinmachnow

WK VI weiblich 1.Platz

WK VI männlich 4.Platz

Parkour am 23.03.18 1.- 6. Stunde in der Eigenherdschule.


Alle Beteiligten waren begeistert von dem Können der Akrobaten und konnten unter ihrer Anleitung sich selbst ausprobieren. Eine schöne Tradition mit dem Team von der Maxim-Gorki-Gesamtschule unter Leitung von Herrn Paetznick

 

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 03.05.18 in Potsdam

Qualifiziert für das Landesfinale am 22.05.18 in Cottbus.

WK IV männlich 1.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Judo am 04.05.18 in Kleinmachnow

WK IV weiblich 1.Platz

WK V weiblich 3.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 09.05.18 in Lehnin

WK V weiblich 2.Platz

WK V männlich 2.Platz

 

Ein erfolgreiches Sportfest mit Maximale-Gorki´s

Am Dienstag, den 12.06.2018 fand das Leichtathletik-Sportfest der Eigenherd-Europa-Schule in Kleinmachnow statt. Im Weitsprung, 30/50m-Lauf, 800/1000m-Lauf und im Medizinballstoßen ging es um die Urkunden der Bundesjugendspiele. Wie immer waren die Eigenherdler hoch motiviert und wieder hatten SchülerInnen der Maxim-Gorki-Gesamtschule großen Anteil am Gelingen der Veranstaltung.

35 Schüler/innen der Sek II der „Maxim Gorki“-Gesamtschule, darunter ehemalige Eigenherdler, unterstützten die Veranstaltung als Kampf- und Schiedsrichter und Betreuer der Klassen.

Mit großem Engagement wurde gemessen, gestoppt und geschrieben, schweißtreibend Bälle transportiert und das Gespräch geführt. Unter der charmanten Anleitung von Sportlehrer Herrn Thomas Bürger präsentierten sich die Gorkis von 07.30-12.30 Uhr mit einer Freundlichkeit und Ausdauer, die wir, aufgrund unserer guten Erfahrungen vom vergangenen Schuljahr, erwartet hatten. Das ist gelebte Tradition.

Wir danken der Schulleitung für die Möglichkeit der Organisation und dem Team von Herrn Bürger für Ihre Unterstützung und ihrem engagierten und freundlichen Auftreten.

 

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Leichtathletik am 13.06.18 in Lehnin

WK V mix 2.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Minimarathon am 20.06.18 in Stahnsdorf

WK IV weiblich 1.Platz

WK IV männlich 1.Platz

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 21.06.18 in Teltow

Oualifiziert für das Bundesfinale vom 23.09.-26.09.18 in Bad Blankenburg

WK IV weiblich 1.Platz

ALBA-Basketball-Schulcup-Finalrunde am 23.06.18 in Berlin

Joungsters 2.Pl., WK V weibl - 1.Pl., WK V männl - 4.Pl., WK IV weibl - 1.Pl., WK IV männl - 2. Platz

2018/19

Minimarathon am 15.09.2018 in Berlin

 

Der 30. Minimarathon in Berlin war wieder ein Ereignis der besonderen Art für Kinder, Eltern und Lehrer. Mit einer langfristigen Vorbereitung, hatten wir das Ziel, unsere Titel in der Mädchen-und Jungenwertung zu verteidigen. Mit einer außergewöhnlichen Teamleistung aller Beteiligten ist es uns wiederholt gelungen, die Sieger zu stellen.

30. Minimarathon Berlin

Bundesfinale Mädchenfußball vom 23.09.-26.09.18 in Bad Blankenburg

Bundesfinale WK IV weiblich 7. Platz

 

Die Eigenherdschule hat sich im vergangenen Schuljahr im bundesweiten Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ aus 160 Mannschaften als Finalist des Landes Brandenburg in der Disziplin Mädchen-Fußball qualifiziert. Ein Beweis, dass wir zu Recht die sportlichste Schule Brandenburgs sind!

Frau Schüttler reiste am 23. September 2018 mit sechs aktiven und mittlerweile vier ehemaligen Eigenherd-Mädchen mit dem ICE ins thüringische Bad Blankenburg. Herr Schüttler übernahm den Material- und Koffertransport mit dem schuleigenen Minivan. Uns sollten drei sehr aufregende Tage bevorstehen! Das Fahrzeug hatte später am Tag noch einen Spezialeinsatz: Schwere Unwetter ließen drei Mannschaften nicht mehr weiterkommen, umgefallene Baumstämme versperrten die Bahnstrecke. Herr Schüttler überlegte nicht lange und fuhr sofort los, um die gestrandeten Mannschaften abzuholen. Ein großes und sehr schönes Hotel mit vielen Fußball- und Sportplätzen erwartete uns. Wir bekamen weiße T-Shirts und Haarbänder und machten erstmal vor der Fotowand des DFB ein Mannschaftsfoto. Am Abend wurde in der Sporthalle, die zum Stadion umgebaut war, das Turnier sehr feierlich eröffnet: Alle Mannschaften zogen mit der Fahne ihres Bundeslandes und einem Schild der Schule ein und wurden von einem Moderator begrüßt. Nach der Auslosung der Gruppen und Mannschaften wurde der Abend mit einer Freestyle-Fußball- und Akrobaten-Show von den Rekordhaltern aus dem Guinnessbuch der Rekorde beendet. Es lag Spannung in der Luft und wir hatten richtig gute Stimmung und Vorfreude auf die bevorstehenden Spiele. Am Montag nach dem reichhaltigen Frühstück machten wir uns ordentlich warm, um dann einen Technik-Wettbewerb gegen unseren ersten Gegner, der Mannschaft aus Thüringen, zu bestehen. Und dann ging es auch schon los: Frau und Herr Schüttler trommelten uns zusammen und gaben uns letzte Anweisungen. Nach dem Schlachtruf wollten wir nur noch eins: Unendlich viele Bälle im gegnerischen Tor versenken! Im ersten Spiel ist es uns ganz gut gelungen, denn wir haben gegen Thüringen 2:2 gespielt. Nun hatten wir uns erstmal ein leckeres Mittagessen verdient, um uns für das Spiel gegen Hessen am Nachmittag zu stärken. Am Ende des Tages stand fest: Wir sind eine Runde weiter und spielen morgen im Viertelfinale um den 1. bis 8. Platz! Was waren wir alle aus dem Häuschen! Obwohl wir körperlich kaputt waren, fiel es uns dennoch sehr schwer, einzuschlafen.

Der Wecker klingelte am Dienstag viel zu früh, aber die Aussicht auf ein leckeres Nutella-Brot und die anstehenden Spiele ließen uns dann schnell munter werden. Das erste Spiel gegen Bremen haben wir verloren, ebenso das Spiel gegen Hamburg. Aber wir ließen uns nicht unterkriegen! Frau und Herr Schüttler konnten uns so toll motivieren, dass wir den Kampfgeist behielten und am Nachmittag nochmal alles gaben, um mit dem 7. Platz nach Hause zu fahren. Nach einem sehr leckeren Mittagessen stand fest: Wir spielen gegen die Mannschaft aus dem Saarland. Und für uns stand auch eines fest, nämlich dass wir das Spiel gewinnen werden! So war es dann auch, wir sind mit 1:0 und dem 7. Platz in der Tasche vom Platz gegangen. Das Finalspiel gegen unsere vorangegangenen beiden Gegner Hessen und Bremen war sehr spannend: Der Titel konnte erfolgreich mit 0:3 von Hessen verteidigt werden. Der Tag war noch nicht vorbei: Unsere Mannschaft spielte mit einem ganz besonderen Ball, dem sogenannten „Ei“. Das hat uns großen Spaß gemacht, weil es durch andere, für uns schwer einhaltbare Regeln, sehr witzig war. Außerdem konnten wir an einem Akrobatik-Workshop bei den Rekordhaltern teilnehmen. Ein weiteres Highlight war, dass wir den Original DFB-Pokal der Deutschen Nationalmannschaft angucken durften! Das war ein unglaubliches Gefühl und wir waren sehr stolz, diese Gelegenheit zu bekommen. Am Abend war es endlich soweit, die große Finalshow mit der Preisverleihung fand statt: Jedes Bundesland zog feierlich mit der jeweiligen Flagge ein und wir stimmten die Nationalhymne an. Shows mit Freestyle-BMX-Rädern, Fußball-Akrobaten und Tänzer sorgten für Unterhaltung. Die Show endete mit der Preisverleihung: Alle Spielerinnen und Spieler bekamen eine Medaille und Platz 1 bis 8 bekamen fünf Fußbälle pro Team. Platz 1 und 2 durften einen Pokal mit nach Hause nehmen. Wir sind mit großem Stolz und der Bestätigung, nicht nur ein tolles Team zu sein, sondern einer großartigen, sportlichen Schule anzugehören, nach Hause gefahren. Unser besonderer Dank gilt Frau und Herrn Schüttler, ohne deren herausragendem Engagement wir diese unvergessliche Erfahrung niemals gemacht hätten.

Lina Poulios, jetzt Vicco-von-Bülow-Gymnasium

 

Wettbewerb sportlichste Schule im Land Brandenburg 2017/18

Insgesamt stellten sich 24 Schulen dem Wettbewerb und die Eigenherd-Europa-Schule belegte den 3. Platz.


3. Platz sportlichste Schule (0,54 MB)

 

 

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 10.10.18 in Teltow

WK IV weiblich 2.Platz

Auszeichnung am 10.10.2018 in Berlin für die Minimarathonmannschaft.

1. Platz Mädchenwertung

1. Platz Jungenwertung

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 11.10.18 in Werder

WK IV männlich 3.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Zweifelderball am 13.12.18 in Stahnsdorf

WK V weiblich 2. Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Basketball am 10.01.19 in Kleinmachnow

WK IV weiblich 2. Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Volleyball am 27.02.19 in Teltow

WK IV männlich 3.Platz

WK IV männlich 4.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Volleyball am 28.02.19 in Teltow

WK IV weiblich 1.Platz

WK IV weiblich 2. Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 13.03.19 in Stahnsdorf

WK IV männlich 1.Platz

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Turnen am 14.03.19

WK IV männlich 3.Platz

WK IV weiblich 4.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 20.0319 in Wusterwitz

WK VI weiblich 2.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Hetzball am 21.03.19 in Kleinmachnow

WK VI weiblich 1.Platz

WK VI männlich 1.Platz

Parkour am 22.03.19  1.- 6. Stunde in der Eigenherdschule.

ein Tag, so wunderschön wie heute….. Ein häufig gespielter Schlager aus den 70ern wurde wieder aktuell. Zum 5. Mal waren das Parkour-Team von der Maxim-Gorki-Gesamtschule, unter der Leitung von Herrn Jens Paetznick, die Stars an der Eigenherd-Schule. Zum Abschluss des Themenfeldes „Turnen an Geräten“, welches seit Januar Schwerpunkt im Sportunterricht der 1.-6. Klassen war, zeigten Shirin, Julie, Erik, Benedikt, Jona, Pascal und Leon was so alles an den Turngeräten möglich ist. Mit einer faszinierenden Körperbeherrschung wurden akrobatische Übungen an den Geräten vorgeführt und im Anschluss zum Mitmachen angeregt. Dabei gaben Sie Hilfestellungen und Tipps für die unermüdlich übenden Eigenherdler. Mit Geduld und offensichtlicher Freude gab das Team seine Erfahrungen weiter. Ein großartiger Tag am 22.04. von der 1.-6 Stunde. „Wir wollen euch unbedingt 2020 wiedersehen“. Das ist die Hoffnung der Kinder. „Wir kommen gern wieder“. Wir nehmen Herrn Paetznick und sein Team beim Wort. Die Sport Fachkonferenz der Eigenherd-Schule


Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 27.03.19 in Bad Belzig

WK IV männlich 1.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Volleyball am 04.04.19 in Potsdam

WK IV weiblich 3.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 10.04.19 in Kleinmachnow

WK V weiblich 2.Platz

WK V männlich 2.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Leichtathletik am 02.05.19 in Stahnsdorf

WK IV Mädchen 1. Platz und Jungen 3. Platz

 

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Judo am 03.05.19 in Kleinmachnow

24 Mannschaften beim Judo in der Eigenherd

WK V 1.Platz und WK IV 3.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Leichtathletik am 09.05.19 in Stahnsdorf

WK IV weiblich 3.Platz

 

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Leichtathletik am 22.05.19 in Lehnin

 

WK V und VI Mix 2. Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Minimarathon am 29.05.19 in Stahnsdorf

WK IV/V weiblich 1.Platz

WK IV/V männlich 2.Platz

 

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 06.06.19 in Teltow                                                                 

1.Platz und Teilnahme am Bundesfinale im September in Bad Blankenburg

WK IV weiblich 1.Platz

 


2019/20

Adidas Runbase  - Minimarathon Vorbereitung am 23.08.19 in Berlin

WK IV/V Mädchen und Jungen

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Leichtathletik am 05.09.19 in Stahnsdorf

WK IV männlich 1.Platz

WK IV weiblich 2.Platz

Kreis - und Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball am 11.09.19 in Teltow

WK IV weiblich 2.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“Fußball am 12.09.19 in Werder

WK IV männlich 2.Platz

Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“Fußball vom 22.09. - 25.09.19 in Bad Blankenburg

WK IV weiblich 14.Platz

Minimarathon am 28.09.2019 in Berlin

Der 31. Minimarathon in Berlin war wieder ein Ereignis der besonderen Art für Kinder, Eltern und Lehrer. Mit einer langfristigen Vorbereitung, hatten wir das Ziel, unsere Titel in der Mädchen-und Jungenwertung zu verteidigen. Mit einer außergewöhnlichen Teamleistung aller Beteiligten ist es uns wiederholt gelungen, die Sieger zu stellen.

WK IV/V Mädchen und Jungen

Auszeichnung am 23.10.2019 in Berlin für die Minimarathonmannschaft.

Mannschaftswertung W 1. Platz

Mannschaftswertung M 1. Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Zweifelderball am 12.12.19 in Stahnsdorf

Qualifiziert für das Regionalfinale am 31.03.20 in Potsdam

WK V männlich 1.Platz

WK V weiblich 4.Platz

Kreis - und Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Basketball am 08.und 09.01.20 in Teltow

WK V weiblich 1.Platz

WK V weiblich 2.Platz

WK IV weiblich 2.Platz

WK IV männlich 2.Platz

Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Turnen am 19.02.20 in Falkensee

Qualifikation für das Landesfinale am 19.03.20

WK IV weiblich 1.Platz

WK IV weiblich 2.Platz

WK IV männlich 1.Platz

WK IV männlich 2.Platz

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Volleyball am 26. und 27.02.20 in Teltow

Qualifiziert für das Regionalfinale am 26.03.20 in Potsdam

WK IV männlich 1.Platz

WK IV männlich 4.Platz

WK IV weiblich 1.Platz

WK IV weiblich 2.Platz

Ladies Night am 28.02.20 in der Eigenherd - Schule. Ein Fußballtunier für 45 Mädchen aus der 2. - 6. Klasse

2. - 6. Klasse

Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Handball am 12.03.20 in Stahnsdorf

Qualifiziert für das Regionalfinale

WK IV männlich 1.Platz

 

2020/21

Eigenherd-Laufergebnisse, Stand 08.01.21

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir wussten schon vor der Pandemie, das wir über ein sehr sportliches Umfeld an der Schule verfügen. Die bisherigen Laufergebnisse haben uns trotzdem überwältigt. Mit täglicher Euphorie dokumentieren wir die Laufzeiten und sind auch beeindruckt von den Elterninitiativen. Gern weiter so! In der Anlage befindet sich eine Übersicht, die übermittelte Ergebnisse bis 19.00 Uhr beinhalten. Alle später eingehenden Ergebnisse werden im folgenden Protokoll berücksichtigt.

Eigenherd-Laufergebnisse, Stand 15.01.21

 

Liebe Eltern, liebe Kinder,

immer weiter, immer weiter... Auch das Wetter hält uns nicht auf. Die Mails sind wunderbar, mal knackig kurz, mal als Wochenübersicht, mit den Geschwistern zusammen, mit Bild, mit Freunden und Abstand und Mütter und Väter mittendrin. Eine großartige Geschichte. Bitte unbedingt weiter so oder wo noch Reserven sind, nachbessern. In der Anlage die Übersicht mit Stand Heute, 17.00 Uhr. Es waren danach schon wieder eine Menge Informationen auf ISERV. Natürlich werden diese Laufzeiten, auch vom Wochenende, berücksichtigt.

Eigenherd-Laufergebnisse, Stand 23.01.21

 

Es bleibt eine beeindruckende Eigenherd-Geschichte. Sie laufen und laufen und laufen... Noch ist nichts entschieden und bis zum 29.01. kann noch viel passieren. Einige Kinder sind erst gestartet, andere Kinder laufen täglich. Dabei sein ist Alles. Jede Laufinformation stimmt "uns Schreiber" glücklich. Unbedingt weiter so!!!

Eigenherd-Laufergebnisse, Endstand 31.01.21

 

Liebe Eigenherdler,

unglaubliche 75,8% der Eigenherdler haben sich am Laufwettbewerb im Januar beteiligt. Das ist Spitze und zeugt von großen Engagement aller Beteiligten. Dabeisein und Mitmachen ist Alles. Ob nun 6min oder 30min. Regelmäßigkeit ist Trumpf. Danke für die täglichen Informationen rund um den Lauf. Es hat immer sehr viel Freude bereitet die kurzen, langen, bebilderten, App-basierten und mit guten Wünschen formulierten Laufinformationen zu lesen und zu protokolieren. Wir werden es am Sonntag vermissen.

 

 

Wir machen weiter - Wir Eigenherd - 100 Jahre Kleinmachnow

 

Liebe Eigenherdler,

wir haben den Januar-Laufwettbewerb mit seinen großartigen Ergebnissen noch in Erinnerung. Die Ferien, das Wetter, vielleicht ein bischen Müdigkeit lassen uns für den neuen Wettbewerb einen behutsamen Anlauf nehmen. Das ist auch gut so, denn wir brauchen einen "langen Atem". Das Ziel ist eine riesige Herausforderung und scheint unerreichbar. Aber wir wachsen mit unseren Aufgaben und werden zielstrebiger die Mammutaufgabe anlaufen. Einer für Alle, Alle für Eigenherd und Kleinmachnow. Jede Minute zählt. Also warm anziehen und auf gehts.

 

 

Liebe Eigenherd-Familien,

wir kommen so langsam wieder "aus der Deckung". Seit der 1. Woche sind auch die Eltern sehr aktiv und jetzt laufen schon Oma und Opa mit. Es wurden auch erste Bambinies gesichtet. Eine großartige Leistung. Nun werden die Temperaturen und auch die Teilnahme-Quoten steigen. Auch wenn Familien jeden Tag laufen und die "Dokumentaristen" dankbar die Ergebnisse eintragen, können wir nur mit gemeinsamen Anstrenguneng unsere Ziele erreichen. Also, wer bis jetzt noch nicht wieder dabei war, es ist nie zu spät und das Wetter ist keine Ausrede mehr!

 

 

Liebe Eigenherd-Familien,

wir haben eine grandiose 3. Laufwoche hingelegt und das Lauf-Ergebnis fast verdoppelt. Viele haben sich aus der Rodel-Schlittschuh-und Skilanglauf-Zeit zurückgemeldet. Jetzt freuen wir uns, die Kinder wiederzusehen, leider noch nicht im Sportunterricht. Damit wir nun unsere erreichte Fitness erhalten und unsere Ziele sicher erreichen, wollen wir den Laufwettbewerb bis Ostern verlängern. Dann geht es hoffentlich wieder in die geplante Aktivität in Schule und Verein. Wir hoffen Sie sehen die Möglichkeiten und Chancen dieser Maßnahme und werden nicht müde, in Bewegung zu bleiben. Wir freuen uns in diesem Zusammenhang umso mehr, Ihre Laufergebnisse weiter zu protokolieren und genießen diese besonderen emotionalen Momente.

 

 

Liebe Eigenherdler,

wir können auf die sportliche Gemeinschaft der Eigenherd-Schule sehr stolz sein. Wir haben die "Eiszeit" überwunden und ziehen eine erfolgreiche Halbzeitbilanz. Die Laufergebnisse, aktuell bis Samstag, 16.00 Uhr, haben einen Wert von 51.519 Laufminuten erreicht (Anlage 1). Das ist einfach großartig und zeigt das enorme Eigenherd-Potenzial. Wir sind bereit, mit großer Mühe, Fleiß und Anstrengung, Ziele zu erreichen. Dabei zeigt sich immer mehr auch die positive Energie in den Familien. Wir sind nicht mehr aufzuhalten!!! Gern nehmen wir die Anregung auf, die Laufzeiten, vor allem für die trainierten Eltern und großen Geschwister nicht mehr zu limitieren. Also, wie hat ein großer Sportler mal gesagt: "Immer weiter, immer weiter."

 

  

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe KollegInnen, liebe Eigenherd-Familien,

wir können stolz auf das bisher Erreichte sein. Wir haben wieder eine erfolgreiche Laufwoche gemeistert und dabei haben wir erst die Meldungen - Stand von Heute, 15.45 Uhr, berücksichtigt (Anhang). Traditionell kommen noch Meldungen vom Wochenende und ganze Wochenpläne hinzu. Diese werden natürlich dokumentiert und zeigen sich in der folgenden Auswertung. In dieser Woche konnten wir auch einige "Erstläufer" begrüßen und hoffen auf weiteren Zuspruch. Es ist nie zu spät. Einen lieben Dank auch an die vielen positiven Rückmeldungen und die traditionellen Übersichten, die von mitunter täglichen Laufeinheiten mit der Familie berichten. "Wir waren noch nie so fit wie heute". Das hört man natürlich gern. Also, liebe Eigenherdler, noch 3 Wochen raus in das schöne Kleinmachnower Umland und nicht vergessen, auch die gelaufenen Zeiten zu melden!!! Weiterhin viel Spaß, die Fitness und Gesundheit wird es danken.

 

P.S. Ab sofort können auch die Plakate zum Wettbewerb in der Schule abgegeben werden. Thema: Eigenherd Schule/Kleinmachnow 100 Jahre/Geschenk: 100.000 Laufminuten. 

 

Liebe Eigenherdler,

der "Eigenherd-Express" läuft und läuft und läuft. Die aktuellen Ergebnisse sind im Anhang hinterlegt und berücksichtigen die Meldungen bis Heute, 14.45 Uhr. An dieser Stelle mal ein besonderes Kompliment an die Eltern und mitlaufenden "Groß"-Geschwister. Einfach "Welt"- Klasse. Bitte nicht aufhören und denkt auch daran, dass noch Kino-Gutscheine mit Popcorn versprochen sind für Klassen, die sich im Vergleich zum Januarwettbewerb, im Bezug auf Laufminuten bzw. prozentuale Teilnahme, deutlich verbessern. Alles ist noch möglich. Der unaufhaltsame "Eigenherd-Express" nimmt noch Alle mit. 

Auch das 1. Plakat ist fertig. Bitte bei Frau Edelmann oder Familie Schüttler abgeben. Wir freuen uns auch auf eure Kreativität. Bleibt alle gesund und in Bewegung.


 

Liebe Eigenherdler, wir sind fast am Ziel und werden in der letzten Woche hoffentlich noch einen Endspurt ansetzen. Das lassen wir uns nicht mehr nehmen. Auf der Zielgeraden gilt es noch einmal, alle Kräfte und im Schlussspurt die Reserven, zu mobilisieren. Das zeichnet das "Eigenherd-Sport-Team" aus. Wir werden in der letzten Laufwoche alle Ergebnisse, die bis Freitag, den 26.03. eingehen, in der Abschlussdokumentation berücksichtigen. Also nicht vergessen, die Laufminuten bis zum Meldeschluss zu übermitteln! Und Achtung: Der Plakat-Kreativwettbewerb, Bild im Anhang, endet in der 1. Woche nach den Osterferien. Bitte die Plakate bis Freitag, den 16.04. bei Frau Edelmann oder Familie Schüttler abgeben. Bleibt Alle gesund.

 

 

Liebe Eigenherdler,

wir haben unser 100.000-Laufminuten-Ziel erreicht und sogar mit fast 15.000 Minuten übererfüllt. Das ist einfach großartig und zeigt auch die Stärke und Verbundenheit der Schulgemeinschaft. Allergrößten Respekt für Alle, die sich mit auf den Weg gemacht, Ausdauer und Willensstärke gezeigt, haben. Noch ist der Wettbewerb nicht ganz beendet. Es können bis zum 16.04. noch Plakate abgegeben werden, die dann als Motiv für unser Transparent dienen. Im Anhang eine weitere Idee. Lasst euch inspirieren. Wir wünschen allen Eigenherdlern noch schöne Ferien.

Lauf im März - 8.Woche (112 KB)

Liebe Eigenherdler,

wir haben schon 2 sportliche Wettbewerbe erfolgreich gemeistert.
→ Laufwettbewerb im Januar mit Kinogutschein
Sobald die Kammerspiele wieder öffnen dürfen geht es los!
→ Familien-Laufwettbewerb im Februar-März für 100 Jahre Kleinmachnow
Die Unterschriften sind eingesammelt und mit Zahlen, entsprechend der mitgelaufenen Familienmitglieder, versehen. Das Transparent ist in Arbeit.
Im Mai findet jetzt der 3. Wettbewerb statt:
→ Seilspringen – 1. Mai-31. Mai
1. 1 Minute Seilspringen-Schüler*in selbst
2. 1 Minute Seilspringen eines Familienmitgliedes
3. 1 Minuten Seilspringen im Duett
Die Meldung erfolgt traditionell über ISERV mit Name und Klasse und kann 1x täglich oder als Wochenübersicht geschickt werden. Die Wertung erfolgt in der Klassenstufe und alle teilnehmenden Familien erhalten eine Urkunde mit Platzierung und den erreichten Ergebnissen. Genaue Erklärungen befinden sich in der Ausschreibung im Anhang.

Ausschreibung Seilspringen (184 KB)

2021/22